Allgemein

Erste Woche als Vikarin

Am 4.3 begann das neue Kapitel: Vikarin. Ganz gespannt ging es zusammen mit 2 Kolleginnen aus Hannover nach Loccum und wir wurden herzlich begrüßt.

Die Studienleitung besteht aus mehreren Personen, die sich sehr freut mit 25 (bald 26) neuen VikarInnen zu arbeiten. Die erste Woche bestand natürlich daraus Loccum als Ort des Predigerseminares, die Kollegen und Kolleginnen sowie die Studienleitung und den Ablauf kennenzulernen.

Bisher gibt es immer wieder ganz viele neue Informationen, die mit dem Beginn verknüpft sind: Sie sind jetzt alle Vikare und Vikarinnen, d.h. sie sind eine öffentliche Person…man wird sie beobachten..sie haben eine 7 Tage Woche..sie sollten das und das bei der Versicherung beachten uvm. Informationen über Informationen, die den Kopf und einen selbst überfrachten. ABER: Der Kurs ist super und das Klima ist doch sehr entscheidend für eine gute Lernatmosphäre.

Das aufregendste war der Gottesdienst, die Einführungshora, wo wir alle zum Dienst als Vikarin, als Vikar verpflichtet worden sind und unsere Ernennungsurkunde erhalten haben. 🙂 Da war endlich der lang ersehnte Moment da: Ich darf mich Vikarin nennen 🙂

Das absolute Highlight war am Freitag die Talarprobe! Es war so spannend das erste Mal einen Talar anzuziehen und zu schauen, ob es einem steht und wie es so aussieht, wie es sich anfühlt. Ich freue mich schon sehr auf den Talar, wenn er fertig ist und ich damit viele Gottesdienste feiern darf! 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.